Das war ein tolles Fest!

01. Juli 2011

 

Um 9.00 Uhr starteten alle Kinder traditionell auf dem Parkplatz mit einer Begrüßung durch Frau Michael und einem in diesem Jahr französischen Tanz in die Königsspiele. Von Eltern begleitet bewältigten die Schüler dan nauf dem Schulhof die unterschiedlichsten "Disziplinen". Es ging ums Zielrollen, Dosenwerfen, beim Nagelbrett schlängelte sich ein Tischtennisball wie zufällig zum Ziel, Hufeisen wurden geworfen und das Glücksrad gedreht, an Fäden versteckten sich ebenfalls Punkte. Während die Eltern dann die Punkte zählten, stärkten sich die Kinder bei einem Eis durch den Förderverein. Kaffee und belegte Brote konnten ebenfalls erworben werden. Anschließend wurden dann die Königspaare auf dem Parkplatz geehrt. Mit Blumenkränzen und Scherpen geschmückt hießen sie in diesem Jahr Renee Schrader und Simon Seek, Fenna Peters und Christian Ostertag, Mascha Adomat und Lukas de Vries, Deria Böhm und Justin Lange, Freya Karstens und Mats Lehnhoff.

Dank großzügiger Spenden aus dem Dorf und von Privatpersonen war es auch in diesem Jahr wieder möglich, dass sich alle Kinder dann in ihren Klassenräumen ein Geschenk aussuchen durfen. Lauter glückliche Kinder verließen dann nach dem ersten Teil des Kinderfestes am späten Vormittag die Schule.

Mit Blumenstöcken und - kränzen geschmückt trafen sich um kurz vor 14.00 Uhr alle wieder auf dem Parkplatz zum Umzug durchs Dorf. Angeführt vom Feuerwehrmusikzug, unserer Schulleiterin Frau Michael und den Bürgermeistern Wendrich und Tiedemann zog eine bunte Menschenschlange durchs festlich geschmückte Dorf. Die einzelnen Klassen mit ihren Königspaaren und den Klassenlehrerinnen und Lehrern und viele Eltern, Freunde und Verwandte wurden wieder von zahlreichen Schaulustigen am Straßenrand begrüßt. Nach etwa einer Stunde versammelten sich alle in der Turnhalle zum beliebten Königstanz. Die Königspaare zeigten - anfangs noch sehr verhalten, dann aber doch schwungvoll ihr Können.

Jede Klasse hatte dann wieder tolle Vorführungen für den nächsten Programmpunkt einstudiert. Es gab Affen, Matrosen, Showtalent, Tänzer und Piraten zu bestaunen, die allesamt eine großartige Leistung präsentierten und den zahlreichen Zuschauern eine bunte Show boten.

Nun war es Zeit, um den von den Eltern gespendeten selbstgebackenen Kuchen in  der Aula zu genießen. Bei Kaffee und leckerem Gebäck wurde bestimmt schon von dem tollen Programm geschwärmt. Doch das war noch nicht alles:

Von 17.00 - 18.00 Uhr gab es in der Turnhalle noch ein Showprogramm speziell für unsere Schüler in der Turnhalle. Dort konnte jongliert, geturnt, geruht und getanzt werden, es gab Zöpfe und es wurde geschminkt, Massagen wurden geboten und die Nase konnte sich an verschiedenen Gerüchen bedienen.

Danach war dann endgültig Schluss und alle gingen nach einem gelungenen Kinderfest 2011 nach Hause.

 

Doch HALT:

Wenn wir nicht die unendlich vielen helfenden Hände hätten, die weit vor, während und weit nach dem Fest nicht soooooooooo viel mit anfassen, planen, bedenken, backen, auf- und abbauen, sammeln, einkaufen ... würden, dann wäre das ALLES nicht möglich. Uns bleibt also nur noch folgendes zu sagen:

                                             Danke

Zurück