Fahrradprüfung in den 4. Klassen

19. September 2011

Das Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr war Thema im HSU-Unterricht der letzten Wochen. Dazu gehörte auch in einem Parcours auf dem Schulhof zu zeigen, dass jede/r ihr/sein Fahrrad beherrscht.

Von Polizeihauptmeister Wein bekamen die Viertklässler dann den Feinschliff und mussten einen schriftlichen Test bestehen. Der erste Prüfungstermin für die praktische Prüfung fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Es hatte so viel geregnet, dass die Pohlmannstraße knöcheltief unter Wasser stand. Aber am nächsten Tag war es so weit. Manche/r war so aufgeregt, dass im Bauch die Schmetterlinge kitzelten.

Jede/r Schüler/in bekam eine gelbe Sicherheitsweste, aber zuerst wurde die Verkehrssicherheit der Fahrräder überpüft. Dann ging es nacheinander auf die Strecke, auf der Eltern als Streckenposten bereitstanden. Nun musste jede/r zeigen, dass z.B. das Linksabbiegen mit Blick über die Schulter, Handzeichen geben und Einordnen klappt. Nach einer Runde durchs Dorf kamen die Kinder erleichtert wieder an der Schule an. Ob es auch bei allen für den Fahrradführerschein gereicht hat, erfahren wir noch.

Zurück