Die erste Plattdeutsch-Aufführung in meinem Leben

15. November 2017

Was man in diesem Text nur ahnen kann: viele Antworten habe ich gleich singend und schauspielernd bekommen. So sehr sind die Kinder in ihren Stücken drin, und es schien, als würden sie alles gern gleich nochmal aufführen.

Was habt ihr aufgeführt?

Mia: Mit Herrn Niemann haben wir "Moin Moin, leeve Lüüd" gesungen (alle strahlen und fangen das Lied an)

Stine: Und wir haben uns alle auf Plattdeutsch vorgestellt. Ich habe gesagt: "Moin, ick heet Stine. Wo heest du?"

Jarle: Wir haben auch "Ga von mi" gesungen.

Mia und Stine: Ja, das hat Spaß gemacht. Mia: Die Bewegungen fand ich so witzig. Guck mal, so...
(die beiden Mädchen spielen das Lied mit all den abwehrenden und willkommen heißenden Bewegungen und haben dabei eine hinreißende Mimik und Gestik)

Stine: Es gab auch ein kleines Theaterstück.

Jarle: Da war ein Drache dabei.

Mia: Ich fand auch ganz toll das Lied "Eins und zwei und drei und vier - en un to un tre un veer".
(Die drei singen wieder begeistert.)

Stine: Zum Schluss gab es viel Applaus.

Jarle: Und das war toll. Ich habe ja zum ersten Mal was auf Plattdeutsch vorgeführt.

Frau Tennro bedankt sich herzlich für die Privat-Vorführung und freut sich auf noch viele weitere begeisterte Plattdeutsch-Aufführungen von Mia, Jarle und Stine sowie allen anderen Plattdeutsch-Kindern.

Zurück