Hallenfußball Super-Cup am 13.12.2012 in Heiligenstedten (Kopie)

12. Januar 2013

Unser Abenteuer Super-Cup

Schon beim Aufwärmen sah ich, mit wie viel Respekt unsere Jungs die gegnerischen Mannschaften beobachteten. Immer wieder versuchte ich aufzulockern, damit die Jungs locker und mit Spaß und Freude in ihre Spiele gehen konnten.

Das erste Spiel bestritten wir gegen die Julianka-Schule Heiligenstedten. Schnell war zu sehen, wer Herr im Hause war. Während die Spieler der Julianka-Schule ihr Spiel aufzogen, standen wir eher als Zuschauer dabei, sahen zeitweise ein wenig wie Statisten aus. So verloren wir dieses Spiel auch verdient mit 2:0.

Das zweite Spiel ging gegen Kremperheide, unseren Finalgegner in Münsterdorf. Auch in diesem Spiel zeigten unsere Jungs nicht den Fußball, der sie in Münsterdorf bis ins Finale brachte. Das war eine andere Mannschaft, hätte man denken können. Denn unsere Jungs standen grundsätzlich zu weit von den Gegenspielern weg, schafften es kaum in den gegnerischen Strafraum. Und wenn wir dann mal eine Chance hatten, dann ging der Ball vorbei oder an den Pfosten oder an die Latte.

So ging auch dieses Spiel mit 2:0 verloren.

Ich versuchte dann vor unserem nächsten Spiel eine andere Ansprache zu halten, wurde mal ein kleines bisschen lauter, erinnerte unsere Jungs daran, was sie können, was sie in Münsterdorf doch geschafft hätten. Die Körpersprache unserer Jungs gefiel mir überhaupt nicht, also richtete ich auf, donnerte immer wieder positiv dazwischen.

Nachdem sich die Jungs dann im Mannschaftskreis endlich selber mal stark brüllten, da konnte das dritte Spiel gegen Sude-West beginnen. Und siehe da, plötzlich spielten genau die Jungs, die in Münsterdorf so fantastischen Fußball gezeigt haben. Plötzlich gelang das, was uns in Münsterdorf ins Finale brachte. Und so gewannen wir gegen Sude-West mit 4:1.

Nach einer 10 – Minuten – Pause mussten wir dann wieder gegen Heiligenstedten ran. Bis drei Minuten vor Ende des Spieles, hielten unsere Jungs ein starkes 0:0. Und wieder in den letzten 2 Minuten lassen wir uns wieder 2 Gegentore reinschießen. Eine unnötige und ärgerliche Niederlage.

Das Rückspiel gegen Kremperheide ging mit einem klaren 3:0 verloren. Auch, weil die ersten Verletzungen uns zusätzlich schwächten.

Im letzten Spiel ging es dann wieder gegen Sude-West, allerdings mit den Kräften am Ende. So endete das Spiel mit 0:0, was für uns einen guten 3. Platz bedeutete.

 

Heiligenstedten und Kremperheide lieferten sich einen heißen Kampf um den 1. Platz. Da muss man als fairer Verlierer zugeben, dass Heiligenstedten und Kremperheide wirklich in einer anderen Liga spielten. Super Fußball lieferten beide Mannschaften.

Am Ende siegte Heiligenstedten um EIN Tor vor Kremperheide. Somit fährt Heiligenstedten nun am 08.02.13 zu den Bezirksmeisterschaften nach Neumünster. Und wir drücken fest die Daumen für ein gutes Abschneiden, denn Heiligenstedten vertritt schließlich unseren Kreis.

Für unsere Jungs reichte es an diesem Tag einfach nicht zu mehr. Die Luft war irgendwie raus, und die ersten beiden Niederlagen halfen nicht unbedingt zur Verbesserung.

Aber Jungs: seid doch bitte trotzdem ein bisschen stolz, dass ihr es geschafft habt, überhaupt am Super-Cup teilnehmen zu können.

Das Endergebnis sieht wie folgt aus:

            1.         Heiligenstedten   13: 6  Tore     15 Punkte

            2.         Kremperheide      14: 7 Tore      15 Punkte

            3.         Hohenaspe             4:10 Tore       4 Punkte

            4.         Sude-West             3:11 Tore        1 Punkt

Hätte Kremperheide nun das eine Gegentor weniger, wären sie durch die Anzahl der mehr geschossenen eigenen Tore nach Neumünster gefahren. Sehr eng, aber super spannend, zudem mit super guten Fußball der ersten beiden Mannschaften. Glückwunsch!

Wir werden nächstes Jahr einen neuen Anlauf wagen.

Danke für die schöne und tolle Zeit mit euch, liebe Jungs! Es hat Spaß gemacht mit euch zu trainieren und an diesen Turnieren teilzunehmen.

Danke!

Anja Kramhöft

Zurück