Mädchenfußballturnier in Brokstedt (Kopie)

06. Januar 2014

Unsere zehn Mädchen sahen sich zuerst noch etwas scheu, schüchtern und unsicher um, denn zuletzt spielten sie im Training gegeneinander. Nun warteten „echte“ Gegnerinnen auf uns, zumal keines unserer Mädchen in einem Verein Fußball spielt. So mussten wir abwarten, was die anderen Mädchenmannschaften so drauf hatten.

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen die Bürgerschule Glückstadt. Zuerst noch abwartend, mit viel Respekt, dann aber wurden wir warm, sicherer, steigerten uns von Minute zu Minute. So erkämpften wir uns ein gerechtes 0:0, auch wenn wir Chancen für einen Sieg hatten....

Im zweite Spiel wartete Brokstedt auf uns. Mit klarem Heimvorteil durch die vielen Schüler als Fans, waren wir erst etwas beeindruckt und eingeschüchtert. Für viele Mädchen war es das allererste Fußballturnier, dann vor so einer Kulisse. Da hieß es:

einen klaren Kopf bewahren, Fans und Lärm ignorieren und Fußball spielen.

Nach tollem Kampf, mit einigen Torchancen für uns, endete auch dieses Spiel 0:0, damit hatten wir nach zwei Spielen zwei Punkte in der Hand. Allerdings erkämpften sich die Mädchen einen klaren Sieg gegen die Aufregung, gegen die Ängste, gegen den Lärm, kurz um: nach zwei Spielen kamen unsere Mädchen im Turnier an!

Spiel Nr. 3: Oje, gegen die Titelverteidigerinnen. Leider verloren unsere Mädchen in diesem Spiel den erkämpften Mut der ersten beiden Spiele. Fast die ganze Mannschaft agierte in diesem Spiel zu ängstlich, alle hatten zuviel Respekt, waren dementsprechend weit weg von ihren Gegenspielerinnen. Wir standen nur rum, sahen den Kellinghuserinnen nur zu, kämpften nicht, griffen nicht an, schauten tapfer zu, wie Kellinghusen uns mit 5:0 vom Feld fegte.

Diese Niederlage versetzte den Mädchen einen leisen Knacks. Die Köpfe hingen und so musste die Motivationskeule raus.

Mit vielen, vielen aufbauenden Worten bereitete ich die Mädchen auf ihr vierten Spiel , gegen Wilster, vor.

In diesem Spiel stand eine total andere Mannschaft auf dem Feld. Wilster kam kaum raus aus ihrer Hälfte. Unsere Mädchen fighteten, drückten, wollten UNBEDINGT ihr erstes Tor schießen. Und dieser Aufwand, dieser tolle Kampf wurde durch das 1:0 für uns, geschossen von Josefine, belohnt!!!!!

Bis zur letzten Sekunde kämpften unsere Mädchen für den ersten Sieg. Und es klappte!!!!!!

Was für ein Jubel über diesen verdienten Sieg!!!

Jetzt hatten wir tolle fünf Punkte, die noch wichtig werden sollten, denn das fünfte Spiel gegen Wewelsfleth ging hoch her.

Eigentlich stellte ich defensiver auf, weil Wewelsfleth drei starke Spielerinnen dabei hatten. Vonwegen defensiv.... . Total beflügelt vom ersten Sieg, stürmten unsere Mädchen nach vorne, obwohl ich DEFENSIV spielen wollte! Ich traute meinen Augen kaum, weil sich unsere Mädchen Chance um Chance erspielten. Wie schön, wenn eine Mannschaft GEGEN die taktische Anweisung der Trainierin spielt. :-))))

Leider wurde das tolle Spiel nicht mit einem Sieg oder einem Unentschieden belohnt. Denn nun fehlten unsere Stürmerinnen natürlich hinten, und so konnte Wewelsfleth mit einem perfekt gespielten Konterangriff das 1:0 schießen. Ein total unglückliches  

Gegentor, nachdem WIR die vielen Chancen hatten, aber leider eine zu löchrige Abwehr.

Aber Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.

Im letzten Spiel ging es gegen Heiligenstedten. Bei einem Sieg hätten wir Dritter werden können. Aber irgendwie war die Luft raus, wieder zeigten wir ein ängstlicheres, unkonzentriertes Spiel und mussten eine 0:2 Niederlage einstecken.

Nun ging das Rechnen wieder los. Und WIE wertvoll diese fünf Punkte wurden, zeigt sich am tollen 4. Platz, den wir erreichten!!!

Was ich an dieser Stelle wirklich unbedingt erwähnen MUSS:

KEINES der zehn Mädchen spielt in einem Verein Fußball. Dazu standen uns NUR sechs Trainingstage mit je 30 Minuten Training zur Verfügung. In diesen insgesamt 180 Minuten oder auch umgerechnet drei Stunden Training, mussten die wichtigsten Fußballregeln in die Köpfe, unsere Torhüterin belegte im Tor einen Crashkurs, unsere Feldspielerinnen mussten irgendwie „SCHNELL“ lernen, den Weg nach vorne zu finden, um irgendwann vor dem gegnerischen Tor anzukommen. Die vielen Erklärungen, wann wie ein Eckball geschossen wird, wann es Anstoss gibt, wie man seine Gegenspielerinnen so deckt, dass sie keine Tore schießen, das war für uns alle eine große, große Herausforderung.

Viel Zeit ging für Erklärungen und den Übungen zum richtigen Stellungsspiel verloren. So musste das Spielerische am Ende irgendwie klappen.

Und für diese geringen Trainingszeiten, einem absoluten Crashkurs mit der Überschrift: WIE  LERNE ICH SCHNELLSTENS  DIE FUßBALLREGELN UND DAS FUßBALLSPIELEN, ist dieser vierte Platz eine ganz, ganz fantastische Leistung!!!!!!!!!!!!!!!!

Somit danke ich folgenden Mädchen ganz herzlich für eine tolle, wenn auch anstrengende Trainingszeit, für ein schönes Turnier, denn ihr habt das wirklich super gemacht!!!

Melanie im Tor, Alena und Roberta in der Abwehr, Sara-Sophie-Nele-Lena-Sandy im Mittelfeld, sowie Josefine und Emma-Lotta im Angriff.

Die Abschlusstabelle sieht wie folgt aus:

  1. GS Kellinghusen
  2. GS Wewelsfleth
  3. Julianka-Schule Heiligenstedten
  4. GS HOHENASPE
  5. GS Brokstedt
  6. Wolfgang-Radtke-Schule Wilster
  7. Bürgerschule Glückstadt

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich auch bei unseren Gastgebern Brokstedt, die uns Trainer und Betreuer jedes Jahr wieder so toll und nett mit Kaffee und Brötchen versorgen. DANKE!!

Bis zum nächsten Mal!!!

Anja Kramhöft

Zurück