Projektwoche vom 26.-29.03.2012 (Kopie)

12. Januar 2013

Vielfältiges Angebot- tolle Ergebnisse!

  „Willkommen zur Projektwoche der Grundschule Hohenaspe!“ hieß es am Präsentationsvormittag unserer Projektwoche. An diesem Donnerstag, den 29.03.2012 erfreute sich ein gut gemischtes Publikum aus Eltern, Großeltern und Freunden an folgendem Programm:

9.30 Uhr Schulhof: Eröffnung mit den Jagdhornbläsern
Die Kinder zeigten, wie viel sie in der kurzen Zeit unter fachkundiger Leitung von Frau Mohr und Frau Randschau am Horn gelernt hatten. Beeindruckend, wie toll sie dieses sicherlich nicht leicht zu bedienende Instrument spielten!

9.40 Uhr Schulhof: Feuerwehr
Die Freiwillige Feuerwehr ist ein alter Kooperationspartner der Projektwoche. Unter der Leitung von Herrn Hansen zeigten die Schüler und der Schüler einen Löschangriff. Filmreif war natürlich das Anrücken der Truppe mit Blaulicht und „Tatütata“ Cool!

Petrus zeigte sich so begeistert, dass er leider während der Präsentation auch beim Löschen helfen wollte und schickte eine geballte Ladung Sprühregen auf die Besucher. Deswegen ging es schnell weiter in die Turnhalle, in der das Programm fortgeführt wurde.

In diesem Rahmen erhielten alle Projektleiter und –helfer eine Rose als Zeichen des Danks und der Anerkennung. Nicht wenige der helfenden Eltern nahmen sich extra für unsere Projektwoche Urlaub!

Die Voltigierkinder von Frau Magens zeigten nun auf dem Pferd, was sie gelernt hatten. Auch wenn aus organisatorischen Gründen es ein Ross aus Holz sein musste, zeigten die Kinder, wie gut sie Grundlagen des Voltigierens gelernt hatten.

Direkt im Anschluss zeigte das Theaterprojekt einen Auszug aus dem einstudierten Stück „Rapunzel“: Eine Hexe verzaubert einen Rettich, eine schwangere Frau verspricht der Hexe ihr Kind, ein Monster findet keine Freunde und das Happy End… zeigen wir vielleicht bei der nächsten Projektwoche!

Nach dieser theatralischen Viertelstunde zeigten die Kinder vom Batikprojekt im Rahmen einer Modenschau ihre Ergebnisse. Unter der Leitung von Frau Meier und Frau Ferch entstanden fantasievolle Kleidungsstücke, häufig hübsch verziert und natürlich gekonnt präsentiert!

Den vergnüglichen Abschluss fanden die Aufführungen in der Präsentation der Hundemarionetten. Zu lustiger Musik tanzten die unter der Leitung von Frau Karwoth hergestellten Vierbeiner aus Holz und Wolle über den Boden und erzählten sich schließlich sogar noch Witze…. Absolut putzig!

 Anschließend durften alle Besucher die Ausstellung der Projekte im Hauptgebäude besuchen. Folgende Projekte stellten hier ihre Ergebnisse vor:

Bio-Bauernhof“

Bauernhof: Woher kommt die Milch, Weiterverarbeitung der Milch“

Apfelspaß- Alles rund um den Apfel“

Indianer“

Töpfern“,

Pappmaché“

Rund um den Hund“

Mit Graffitis die Schule verschönern“

Basteln einer Hundemarionette“

Getränke und kleine Snacks wurden vom Förderkreis in der Aula angeboten. Zum Abschluss hauten die Kinder des Indianerprojekts mit ihren selbst hergestellten Indianer-Trommeln ordentlich „auf die Pauke“!

 Unsere Schulleiterin Frau Michael verabschiedete alle anwesenden Schülerinnen und Schüler und Gäste und bedankte sich bei allen Beteiligten erneut für eine sehr gelungene Projektwoche 2012!

mehr Bilder gibt es hier!

Zurück